CBD Gummibärchen, Fruchtgummis und andere süße CBD Edibles kaufen – Test und Preisvergleich

Vielen Menschen ist der Geschmack von CBD Öl zu Hanf-lastig. Aromatisierte CBD Liquids mag aber nicht jeder inhalieren. Bleiben CBD Kristalle, Pasten, Tabletten oder – leckere Süßigkeiten. Damit kann sich jeder anfreunden. Außerdem können sich Konsumenten, die CBD zuführen möchten, unterwegs damit versorgen.

Die Frage ist jedoch, ob es bei CBD-haltigen Süßigkeiten gesundheitliche Risiken – beispielsweise durch einen Zuckergehalt – gibt. Kann der Konsum von Süßigkeiten mit CBD-Gehalt überhaupt einen nennenswerten Beitrag zur Gesundheit leisten? Diesen und anderen Fragen wollen wir nun nachgehen. Wir vergleichen das Süßigkeits-Sortiment von vier CBD-Anbietern. Natürlich werden hier nur legale CBD Fruchtgummis vorgestellt.

Dabei geht es einerseits um die Angebots-Vielfalt und die geschmacklichen Qualitäten. Andererseits richten wir den kritischen Blick auf den CBD-Gehalt und die sonstigen Zutaten. Daraus ergibt sich schließlich ein Fazit.

CBD Gummies online kaufen – Die besten Anbieter im Test und Vergleich

CBD Fruchtgummis Test – Die besten deutschen Online Shops:

UltraXmed (Testsieger)

UltraXmed CBD Fruchtgummis Erfahrungen

  • 🇪🇺 Hergestellt in der EU
  • Sehr angenehmer fruchtiger Geschmack und gutes Kaugefühl
  • Hohe Dosierung
  • Sehr gute Bewertungen von Nutzern
  • Express Versand in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Geld-zurück-Garantie
  • Momentan mit bis zu 50 % Rabatt erhältlich

Naturecan

naturecan cbd suessigkeiten

  • Größtes Sortiment von legalen CBD Lebensmitteln, Fruchtgummis und Sweets
  • Versandkostenfrei ab 20€ Bestellwert
  • Sehr gute Bewertungen von Kunden

Besonderer Tipp: Gesunde CBD Lutschpastillen von Hempamed

cbd bonbons

  • Sehr guter Orangengeschmack
  • Ohne Zucker
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Hergestellt in Deutschland
  • Mit 80mg Vitamin C, 10mg CBD und 1,4mg Vitamin B6

 

 


Home of Hemp

  • Viele verschiedene CBD Lebensmittel

home of hemp cbd cookies snacks

 

 


VAAY – Reines CBD Gummibärchen (vegan)

  • Gesunde Hanf Gummies mit Vitaminen
  • Vegan
  • Mit Süssholz
  • Preis: 15,90 € vaay hemp gummies

 

 


Die CBD-Sweets von Hempamed

Hempamed hat mit „CBDnext Balance 5 mg“ sowie „CBDnext Forte 10mg“ quadratische Lutschpastillen im Angebot. Es handelt sich dem Hersteller zufolge um „sublinguale Lutschpastillen“ mit 80 Milligramm Vitamin C und 1,8 Milligramm Vitamin B6. Diese werden mit 5, respektive 10 Milligramm CBD, versetzt. Der THC-Gehalt dieses Vollspektrum CBD-Produkts liegt den Hersteller-Angaben nach unter 0,05 Milligramm. Die CBD-Lutschtabletten sind bisher das einzige Produkt bei Hempamed, das in die Sparte „Süßigkeiten“ mit CBD fällt.

Der aktuelle Preis für die CBD-Lutschpastillen mit 5 Milligramm CBD ist 24,95 Euro. Die höher dosierten CBD-Lutschpastillen kosten derzeit 39,95 Euro. Beide sind als Einführungspreise anzusehen. Normalerweise ist der Preis deutlich höher. Enthalten sind jeweils 30 Lutschpastillen mit insgesamt 48 Gramm Inhalt. Beworben wird dieses Produkt als zuckerfrei. Durch das Lutschen der Pastillen kann das CBD sublingual aufgenommen werden – also über die Mundschleimhaut. Das ist günstig, weil der Wirkstoffverlust dann sehr gering ausfällt.

Gelistet sind neben Glycerin, Gelatine und Inulin, Vitamin C, Hanfsamenöl, Nutzhanf-Extrakt aus THC-armem Nutzhanf, Kalziumsilikat, Orangenöl als Aroma, Stevio-Glykoside als Süßungsmittel sowie Vitamin B6. Die CBD Lutschpastillen von Hempamed werden in Deutschland hergestellt. Da die aufgenommenen CBD-Dosen sublingual aufgenommen werden, und in der Dosis einem CBD Öl gleichen, ist dieses Produkt positiv zu beurteilen.

Auch Kinder und alte Menschen können dadurch Nutzen ziehen. Die Qualität ist bei Hempamed als hoch zu beurteilen. Gesundheitliche Risiken beinhalten die genannten Zutaten nicht.


Home of Hemp: CBD Cookies, Muffins, Drops und Schokolade

CBD Energy Drops und Fruchtgummis, CBD Kartoffelchips uns mehr.

 


Die CBD Süßigkeiten und Edibles von Naturecan

Naturecan beeindruckt mit einem ausgesucht umfangreichen Süßigkeiten-Sortiment. Darin sind die folgenden Produkte enthalten:

CBD Brownies, Gummibärchen, Cookies, Schokolade, Erdnussbutter, Protein Balls und Whey Protein

  • CBD Brownies, einzeln abgepackt oder im 12er Pack
  • CBD Gummibärchen
  • CBD Cookies, einzeln abgepackt oder im 12er Pack
  • CBD Schokolade
  • CBD Erdnussbutter
  • CBD Triple Nussbutter
  • CBD Protein Balls
  • und CBD Whey Pulver

Nussmuse und Whey Pulver sind keine Süßigkeiten in eigentlichen Sinne. Sie werden daher im Weiteren nicht besprochen. Bei den Brownies und Cookies muss aus Umweltgründen kritisiert werden, dass diese auch einzeln abgepackt zu haben sind. Da das jedoch das Testen solcher Produkte erleichtert, drücken wir ein Auge zu.

Die CBD Brownies und die CBD Cookies sind derzeit als „Double Chocolate“-Version zu haben. 12 Stück kosten jeweils 23,99 Euro. Beschrieben werden Brownies und Cookies als komplett THC-Frei. Sie enthalten 11 Gramm Protein je Brownie sowie 25 Milligramm Vollspektrum-CBD-Öl und sind vegan. Nachteilig ist jedoch, dass das CBD hier über den Magen-Darmtrakt ausgenommen wird, Es wird dabei um 60 Prozent seiner Wirkung beraubt. Die Zutatenliste enthält neben Weißmehl auch braunen Zucker, Hafersirup, hydrolysiertes Weizenprotein, Erbsen und Soja-Protein und weitere Zutaten. Gluten-Allergiker können diese Brownies nicht nutzen. Der gesundheitliche Nutzwert solcher Süßigkeiten ist fraglich.

bei den CBD Gummibärchen von Naturecan mit 10 Milligramm CBD wird der Entourage-Effekt herausgestellt. Dieser gilt allerdings für sämtliche CBD-Vollspektrum Präparate. Er besagt, dass die natürlichen Beistoffe aus dem Hanf die CBD-Aufnahme verbessern. Die Dose mit 30 CBD Gummibärchen kostet 19,99 Euro. Sofern die Bärchen gelutscht werden, geht kein CBD verloren. Es kann über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Als Zutaten werden Maissirup und Zucker, Wasser, Gelatine, Zitronensäure, natürliche und künstliche Aromen, Milchsäure, Pektin, Hanföl und 10 Milligramm Vollspektrum-CBD Öl gelistet. Für Kinder kann die CBD-Aufnahme so erleichtert werden. Der Zuckergehalt der CBD Gummibärchen von Naturecan ist aber kritisch zu sehen.

Die CBD Schokolade von Naturecan ist als Vollmilch-Variante und dunkle Schokolade zu haben. Sie enthält 20 Milligramm Breitspektrum- CBD Öl auf 10 Gramm Schokolade. Durch Lutschen wird das CBD weitgehend aufgenommen, beim Kauen geht viel davon verloren. Auch hier ist Rohrzucker enthalten, außerdem Vollmilchpulver, Kakaobutter und Kakaomasse, sowie Sojalecithin als Emulgator. Mit natürlichem Vanillearoma wird der Geschmack abgerundet. 10 Packs mit je vier Stückchen CBD-Schokolade kosten bei Naturecan 11,99 Euro.

Die veganen Proteinballs und das Whey Pulver richten sich an Sportler. Diese können auch beide Nussmuse nutzen. Sechs Protein Balls werden einzeln abgepackt geliefert. Sie kosten 11,99 Euro. Proteinballs enthalten neben 6 Gramm Protein auch 25 Milligramm CBD. Da sie aber gekaut werden müssen, geht davon einiges verloren. Die getrockneten Früchte werden mit CBD Öl und Ahornsirup versetzt. Außerdem wird eine Proteinmischung aus Erbsenprotein und Hanfsamenprotein hinzugefügt. Inwieweit das CBD hier einen gesundheitlichen Nutzen entfaltet, ist nicht abschätzbar.

Insgesamt punktet Naturecan mit vielseitigen und interessanten Süßigkeiten. Diese wirken hochwertig. Sie sind aber teils noch verbesserungswürdig. Insbesondere der Verpackungsmüll und der Zuckergehalt sollten reduziert werden.


VAAY Vegane Hemp Gummies – CBD Fruchtgummi Test

Vaay, ansonsten topaktuell aufgestellt, hält sich beim Süßigkeiten-Sortiment auffallend zurück. Geboten sind derzeit nur mit Süßholz gesüßte Hanf Vitamingummi-Drops mit Vollspektrum Hanfextrakt.

30 Stück je Packung enthalten 780 Milligramm Hanfextrakt. Das echte Süßholz wird als „Power-Adaptogen“ beschrieben. Die Vaay Hanf-Vitamin Gummis enthalten die komplette Tagesdosis an Vitamin B6 und B12. Die Gummi Drops werden in Deutschland hergestellt und sollen nur natürliche Zutaten enthalten. Werden die CBD Gummi Drops gelutscht, dann kann das enthaltene CBD sublingual über die Mundaschleimhaut aufgenommen werden. Der Wirkstoffverlust ist in diesem Fall erfreulich niedrig.

Da kein Zucker enthalten ist, aber zwei wichtige B-Vitamine, ist der Gesundheitswert der Vaay Gummi Drops mit CBD als insgesamt gut einzuschätzen. Inwieweit der CBD-Gehalt dazu beiträgt, ist nicht auszumachen. Immerhin sind die Gummi Drops von Vaay vegan und glutenfrei. Der Preis für 30 Hanf Vitamin Gummis ist 15,90 Euro.

Weitere Süßigkeiten werden beim Anbieter derzeit nicht gelistet. Der Schwerpunkt des Sortiments sind hochwertige CBD-Produkte, deren gesundheitlicher Nutzen unbestritten ist.


Nordic Oil CBD Edibles: Zuckerfreie Kaugummis

Wer lieber Kaugummis mit CBD-Gehalt kaufen möchte, findet bei Nordic Oil ein entsprechendes Angebot. Der Preis für 24 CBD-Kaugummis mit einem Gehalt von 5 Milligramm CBD je Gummi ist bei 8,95 Euro angesetzt.

Die Nordic Oil Kaugummis mit CBD-Gehalt sind vegan und glutenfrei. Sie erlauben eine CBD-Aufnahme über die Mundschleimhaut. Bei dieser Aufnahme-Art gehen nur wenige Prozent des Wirkstoffes verloren. Je Kaugummi sind 5 Milligramm CBD enthalten. Da die CBD Kaugummis auch zuckerfrei sind, ist ein gesundheitlicher Nutzen anzunehmen.

Der skandinavische Hersteller Nordic Oil verzichtet bisher auf weitere Süßigkeiten mit CBD-Gehalt. Vermutlich aus gutem Grund konzentriert er sich auf Produkte, deren gesundheitlicher Nutzen wahrscheinlicher oder bereits nachgewiesen ist. Das CBD stammt aus zertifiziertem europäischem Industriehanf. Es handelt sich um einen Vollspektrum Cannabis Sativa-Extrakt. Dieser hält die Grenzwerte für Kontaminationen ein.

Als Zutaten der Nordic Oil CBD-Kaugummis werden Xylitol als Süßungsmittel, Chicle-Gummi als Trägersubstanz, natürliche Geschmacksstoffe, Vollspektrum CBD-Extrakt, Gummi Arabicum als Verdickungsmittel, Magnesium-Stearat als Trennmittel und Glycerol als Feuchthaltemittel gelistet. Als Überzugsmittel dient Carnauba-Wachs. In der Summe akzeptable Zutaten.

Bei Prüfungsstress oder anderen Situationen, in denen jemand diskret CBD zuführen möchte, ist ein Kaugummi sicher eine gute Wahl. Die scharfen Minz- und Eukalyptus-Aromen erfrischen und beleben. Sie überlagern zugleich den typischen Hanfgeschmack.


Weitere Shops, die es nicht in unseren Testbericht geschafft haben: Hempvizer, Cocalero.

Legale CBD Fruchtgummis Test – Fazit und Bewertung

Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Sortimente der Händler bei Süßigkeiten sind. Auf den ersten Blick überzeugt das umfangreiche Sortiment von Naturecan am meisten. Weniger anzubieten, erscheint jedoch auf den zweiten Blick als die klügere Wahl. Da das (weitgehend) THC-freie Cannabinoid Cannabidiol (CBD) derzeit ausdrücklich mit medizinischem Nutzen beworben wird, wirken Süßigkeiten mit Zuckergehalt wenig glaubwürdig.

Zudem müssen manche Produkte gekaut werden. Das sorgt bekanntlich für einen Wirkstoffverlust von 60-70 Prozent. Die Leber neutralisiert also einen beträchtlichen Teil des CBDs. Dieser ist jedoch für den relativ hohen Preis des Produktes verantwortlich. Nicht alles, was die Sinne der Leckermäuler anspricht, ist am Ende auch sinnvoll.

Dennoch wird es Menschen geben, die sich gerade wegen solcher Angebote erstmals an CBD heranwagen – zum Beispiel, weil sie es von ihren Kindern und Enkeln geschenkt bekommen. Außerdem sind auch Kinder leichter mit Süßigkeiten zur CBD-Zufuhr zu überreden als durch CBD Öl. Schlafstörungen, Ängste und „Hippeligkeit“ könnten so gemildert werden. Auch für alte Menschen könnte sich das CBD in dieser leicht aufzunehmenden Form als segensreich erweisen.

Insofern kann derzeit kein abschließendes Urteil über das CBD-Sortiment „Süßigkeiten“ gefällt werden. Jeder Anbieter von CBD-Produkten setzt hier seine eigene Duftmarke. Jeder verfolgt andere Prioritäten. Momentan geht es darum, das Produkt CBD auf breiter Basis marktfähig aufzustellen. Viele Konsumenten sollen dafür begeistert werden. Medizinisch nutzbare Hanfprodukte sollen endlich aus der Nische geholt werden, in der sie wegen der THC-haltigen Hanfprodukte jahrelang gesteckt haben.

Sinnvoll könnte beispielsweise sein, die Tagesdosis CBD, die durch CBD Öl oder andere CBD-Präparate zugeführt wurde, unterwegs durch Kaugummi oder CBD Gummi-Drops stabil zu halten. Wenn das zur Beschwerdelinderung führt, ist das ergänzende Produkt aus dem Süßigkeiten-Sortiment sinnvoll gewesen.

Anton Wilder