Garcinia Cambogia Kapseln kaufen: Test, Wirkung und Erfahrungen beim Abnehmen

Garcinia Cambogia Test

Die tropische Frucht Garcinia Cambogia wird als natürlicher Fatburner vermarktet. Große Mengen an enthaltener Hydroxyzitronensäure sollen den Stoffwechsel anregen und für mehr Fettverbrennung sorgen. Doch funktioniert das in der Praxis wirklich?

 

Garcinia Cambogia Test

Anbieter &
Bewertung
Infos & Preis
98

Garcinia Cambogia Vitamaze

Vitamaze

Vitamaze Garcinia Cambogia (Testsieger)

  • Dieses Produkt ist auch in 2021 unser Testsieger
  • Beste Garcinia Cambogia Kapseln zum Abnehmen
  • Sehr positive Erfahrungsberichte im Forum und auf Youtube
  • Sehr gute Bewertungen von Fitness Influencern auf Youtube und Instagram
  • Natürliche Zutaten, frei von Nanopartikeln
  • Testurteil: SEHR GUT
Zum Testsieger Vitamaze Garcinia Cambogia
76

 

Garcinia Cambogia Actives Kapseln

Garcinia Cambogia Actives

Garcinia Cambogia Actives

  • Mit natürlichen Inhaltsstoffen: Kambodschanische Garcinia, Grüner Tee, Guarana, Cayenne, Schwarzer Pfeffer, Grüner Kaffee
Nicht mehr erhältlich

 

Garcinia Cambogia Erfahrungen

Die Garcinia Cambogia Pflanze ist ein mittelgroßer Baum mit einem holzigen Stamm, der wild in tropischen Umgebungen wächst.
Heimisch ist der Cambogiabaum im südlichen und tropischen Afrika, Madagaskar, Südostasien, Polynesien und südliche Regionen Indiens.

In ihrer tropischen Heimat nutzt man die Frucht zur Herstellung zahlreicher Süßspeisen, aber auch als Würz- und Heilmittel. Eine besonders lange Tradition hat sie in der indischen Volksheilkunde, wo sie bei Magenverstimmungen, Fieber und zur allgemeinen Stärkung der Lebenskraft eingesetzt wird. Durch den aromatischen Geschmack werden in der alltäglichen Küche Currys oder auch würzige Getränke mit der Frucht verfeinert.

Kapseln, Pulver und Tabletten

In Deutschland ist die Garcinia Cambogia vor allem in Kapselform verbreitet und als Nahrungsergänzungsmittel mit Fruchtextrakt zur Fettverbrennung erhältlich.

Tee und Tropfen

Die Darreichung als Tee und Tropfen ist weniger empfehlenswert.

Garcinia Cambogia Frucht und Pflanze
Garcinia Cambogia Frucht und Pflanze

Inhaltsstoffe

Der aktive Pflanzenwirkstoff wird aus der Frucht oder besser aus deren Schale gewonnen. Die Garcinia Cambogia Frucht sieht ein bisschen aus wie eine unreife Tomate. Man nennt sie in einigen ihrer asiatischen Herkunftsländer auch „kleiner Kürbis“.

Pharmakologischer Hauptwirkstoff ist eine Substanz namens Hydroxyzitronensäure. Anders als die „normale“ Zitronensäure ist Hydroxycitronensäure in der Natur extrem selten und kommt nur in diversen Garcinia Gattungen in größeren Mengen vor.

Neben der Garcinia Cambogia liefern auch Garcinia Indica und Garcinia Atroviridis große Mengen dieser Säure.

Hydroxycitronensäure hat eine leicht hepatotoxische Wirkung. Das bedeutet, dass sie in hemmender Weise in den Mechanismus der Leber eingreift.

Genau genommen ist die in Garcinia Cambogia enthaltene Hydroxyzitronensäure ist in der Lage, die Synthese eines Enzyms zu blockieren, das mit dem Cholsterin-Stoffwechsel zu tun hat.

Wird das Acetyl-Coenzym A (Acetyl-CoA) blockiert, kann der Körper weniger Cholesterin bilden und es kommt zu deutlich verringerten Folgen durch erhöhte Cholesterinwerte im Blut.

Zum anderen wurde beobachtet, dass die Garcinia Cambogia einen Einfluss auf den Serotoninspiegel hat. Mit einem gut modulierten Serotoninspiegel empfinden Menschen mehr Zufriedenheit und neigen weniger zu Heißhunger oder übertriebenem Appetit auf süße Speisen.

Wirkung

Bekannt wurde die Pflanze zunächst in den USA: Dort hat der türkischstämmige Arzt und Abnehmexperte Dr. Mehmet Öz (in den USA als Dr. Oz bekannt) für eine unglaubliche Bekanntheit der Garcinia Cambogia gesorgt. Dr. Öz schreibt Bestseller zum Thema Abnehmen und ist den USA ein bekannter Fernsehmoderator.

Der Trend schwappte über den Atlantik auch nach Mitteleuropa.

Gemäß Dr. Öz soll die Garcinia Cambogia diese Effekte erzielen können:

  • Erleichtert die Gewichtsabnahme
  • erhöhte Cholesterinwerte reduzieren (Hypercholesterinämie)
  • Blutzucker reduzieren (Hyperglykämie)
  • Erhöhung der Triacylglyceride verhindern (Hypertriglyceridämie)

Natürlich wurde die Garcinia inzwischen auch mehrfach innerhalb klinischer Studien untersucht. Neben den bereits erwähnten Effekten, die durch Dr. Öz bekannt wurden, untersuchte man die Garcinia auch hinsichtlich einer Wirksamkeit bei Krebs. Dort konnten bisher keine Wirksamkeiten nachgewiesen werden.

Zur schlankmachenden Wirkung gab es ebenfalls Untersuchungen, die zu widersprüchlichen Ergebnissen führten.*

Die besten Ergebnisse wurden erzielt, wenn die Garcinia Cambodia Frucht vorsichtig mit anderen Präparaten kombiniert (Green Coffee, Grüner Kaffee, Cayennepfeffer, Grüner Tee) wurden.

  • Carnitin
  • Chrom-Picolinat
  • Methylxanthine
  • allgemein pflanzliche Bitterstoffe
  • Hanfprodukte und CBD.

Kritische oder neutrale Studien kamen zu dem Ergebnis, dass die Wirkung der Garcinia einem Placebo-Effekt entspricht. Kurz: Nehmen die Probanden ab, kann das auch auf einen psychologischen Effekt und die Macht des Glaubens zurückzuführen sein.

Typischerweise nahmen die Probanden sofort wieder zu, wenn das „Wundermittel“ abgesetzt wurde.
In einigen Fällen kam es sogar zu Nebenwirkungen durch die Garcinia Cambodia Kapseln. Doch dazu gleich noch etwas mehr.

Als durchweg positiv wurde von Forschern der Effekt enthaltener Antioxidantien gewertet.

Wie verwendet man Garcinia cambogia?

Es gibt verschiedene Formen von Garcinia-Nahrungsergänzungen auf dem Markt, die unterschiedliche Prozentsätze an Hydroxyzitronensäure enthalten.

Um einen Effekt zu erzielen, sollten Kunden zu Produkten greifen, die mindestens 50 % Hydroxyzitronensäure enthalten. Kunden müssen beim Einkauf von Garcinia Produkten auf trickreiche Formulierungen auf den Packungen achten.
Es gilt: Immer die Inhaltsstoffe exakt studieren und nicht nur den oberflächlichen Slogan und die fettgedruckten Versprechungen einer Marke glauben!

Die empfohlene Tagesdosis variiert zwischen 500 bis 2.000 mg Trockenextrakt von Garcinia pro Tag. Das entspricht 250 bis 1.000 mg Hydroxyzitronensäure.

Die große Spanne kommt zustande, weil nicht alle Menschen gleich gut auf die Präparate ansprechen.

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen von Garcinia Cambogia?

Garcinia hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen und hat sich als nahezu unbedenklich erwiesen.

Allerdings zeigten in den genannten Studien einige Probanden leichte bis mittelschwere Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und gastrointestinale Symptome (Durchfall, Krämpfe, Blähungen usw.).

In der Anwendung außerhalb klinischer Studien kann es durch Überdosierungen zu Nebenwirkungen kommen. Immer wieder lassen sich abnehmwillige Menschen dazu hinreißen, als gut beworbene Produkte immer weiter nach oben zu dosieren, um einen Effekt zu erzielen.

Dann kommt es zu Übelkeit, Magen-Darm-Störungen und Kopfschmerzen. Durch die leicht hepatotoxische (die Leber vergiftende) Wirkung sollten stark konzentrierte Garcinia Cambogia Kapseln nicht dauerhaft eingenommen werden.

Erfahrungen mit Garcinia Cambogia Kapseln

Was sagen Nutzer zur Wirkung der Frucht? Hier sind die Aussagen sehr unterschiedlich: Einige Anwender berichten von durchweg positiven Garcinia Cambogia Wirkungen.

Sie haben bereits nach einigen wenigen Wochen zufriedenstellende Effekte erzielt. Die Gewichtsverluste sind allerdings nicht allzu groß. Das Wunder vom Traumgewicht binnen weniger Wochen kann also auch die Garcinia nicht erfüllen.

Im Allgemeinen scheinen die Produkte gut vertragen zu werden. Die meisten Erfahrungen berichten von einem Effekt als Appetitzügelung und von weniger Heißhunger. Etliche Anwender hatten während der Anwendung mehr Durst und tranken entsprechend mehr Wasser.

Wer sollte Garcinia Cambogia nicht verwenden?

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Patienten der Alzheimer-Krankheit und anderen Formen der Demenz (Einfluss auf die Acetylcholin-Synthese im Gehirn)
  • Diabetes mellitus Patienten
  • Betroffene von Leberstörungen
  • allgemeine Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen pflanzliche Wirkstoffe.

Garcinia Cambogia kann den Blutzucker verändern (Senkung des Plasmaglukosespiegels).

Das kann die Wirkung von etlicher Medikamente, die bei der Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt werden, beeinflussen.

Im Rahmen der klinischen Studien wurden Wechselwirkungen mit Mitteln, die in den Serotoninhaushalt eingreifen beobachtet (u. a. einige Antidepressiva und Potenzmittel).

Wenn Garcinia Cambogia Kapseln im Übermaß mit anderen „schlankmachenden“ Nahrungsergänzungsmitteln und Pflanzenwirkstoffen kombiniert wird, kann es zur Addierung einzelner Nebenwirkungen kommen. Beobachtet wurden in diesen Fällen insbesondere Störungen des Magen-Darm-Traktes und des Nervensystems.

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung

Wer die Kapseln ausprobieren möchte, sollte langsam mit der Einnahme beginnen und nicht zu viel erwarten.

Stimmt die unter anderem von Dr. Öz beschriebene Wirkung auf den Fettstoffwechsel, so greifen diese Veränderungen nur langsam. Eine Kapsel einzunehmen und binnen weniger Wochen schlank zu sein, ist und bleibt einfach nicht realistisch.

Gleichzeitig sollten sich Anwender und Anwenderinnen um einen gesunden Lebensstil kümmern, der die Leberfunktion unterstützt. Dazu gehört eine gesunde Ernährung mit hochwertigen Proteinen, guten Fetten, weniger Zucker und viel frischen Lebensmitteln. Wer viel Wasser trinkt, hilft seinem Stoffwechsel ebenfalls in positiver Weise auf die Sprünge.

Garcinia Cambogia zum Abnehmen – das Wichtigste in Kürze

Die Garcinia Cambogia stammt von einem Baum, der in den tropischen Regionen Afrikas, Asiens und Polynesiens wächst. Die Frucht dient als Nahrungsmittel und traditionelles Heilmittel.

Therapeutisch wirksam ist vor allem die in der Schale der Frucht enthaltene Hydroxyzitronensäure. Bestenfalls kann diese Substanz den Cholesterinspiegel senken und die Verbrennung von körpereigenem Fett anregen.

Klinisch bewiesen ist diese Wirkung aber nicht. Bereits beobachte Erfolge können auch auf einen Placebo-Effekt zurückzuführen sein.

Ungeeignet sind die Produkte bei Schwangerschaft und Stillzeit, Demenz, Lebererkrankungen, Diabetes und Allergie.

Bei einer medikamentösen Therapie muss die Einnahme mit dem Arzt abgesprochen werden.

Zu Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Störungen und Kopfschmerzen kommt es vor allem durch Überdosierung der Präparate.

Wenn die Einnahmemenge befolgt wird, können in guten Fällen leichte Gewichtsveränderungen mit der Garcinia Cambodia erzielt werden. Zur Dauereinnahme sind die Präparate wegen der leicht toxischen Wirkung auf die Leber nicht geeignet.

dm und Rossmann

Unser Garcinia Cambogia Kapseln Testsieger ist bei dm und Rossmann leider nicht erhältlich. Auch in Apotheken ist er nicht verfügbar.

Garcinia Cambogia Kapseln kaufen

Zum Testsieger Garcinia Cambogia von Vitamaze

 

Studien und Quellen

  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3010674/ (positive Resultate)
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9820262 (negativ bzw. neutral)
Anton Wilder