Fußpflege: Nur schöne Füße sind auch gesunde Füße!

Der Sommer kommt und damit die Zeit der offenen Schuhe. Jetzt zeigt sich, wer auf schönen Füßen durchs Leben spaziert. Doch nicht nur aus kosmetischen, sondern auch aus medizinischen Gründen sollten wir unsere Füße gut pflegen.

Mehr als ein Schönheitsfehler

Eingerollte, eingewachsene Nägel, Nagelpilz, verdickte Nägel, Entzündungen der Nagelwurzeln, Hornhaut und Hühneraugen sind häufig die Folge von falschem Schuhwerk. Das führt zu einer Fehlstellung des Fußes, der mit Druckstellen bis hin zu Schmerzen in Wade, Knie, Hüfte und Rücken reagiert. Auch Hornhaut ist kein Zeichen für abgehärtete Füße, sondern weist auf zu starken Druck vor allem an Fersen und Ballen hin. Was viele als kosmetische Schönheitsfehler abtun, hat häufig ernste medizinische Folgen. Zum Beispiel Nagelpilz. Rund zehn Millionen Deutsche sind davon betroffen, wobei nur zehn Prozent von ihnen in Behandlung sind. Dabei kann Nagelpilz unbehandelt den ganzen Fußnagel zerstören. Die Ansteckungsgefahr ist hoch, die Behandlung langwierig, aber unkompliziert.

Wenn Sie unsere Tipps zur Nagel- und Fußpflege beachten, spazieren Sie mit gesunden Füßen durch den Sommer

  • Füße brauchen Luft und Platz. Tragen Sie deshalb im Sommer offene Sandalen und Schuhe in der richtigen Größe. Je flacher der Absatz, desto gesünder ist der Schuh
  • Waschen Sie Ihre Füße täglich und cremen Sie sie anschließend ein. Die Nägel sollten alle ein bis zwei Wochen gekürzt werden. Schneiden Sie die Nägel nie seitlich ein, da sie sonst einwachsen können. Nagelhaut nur sanft mit einem geeigneten Holz- oder Wattestäbchen zurückschieben
  • Trocknen Sie Ihre Füße stets gründlich ab, vor allem zwischen den Zehen. So vermeiden Sie Fuß- oder Nagelpilz
  • Übermäßige Hornhaut drückt auf gesundes Gewebe, kleine Risse entstehen, so dass Krankheitserreger eindringen können. Entfernen Sie Hornhaut trocken oder nach einem Fußbad mit einer Feile. Leicht verhornte Stellen lassen sich mit einem Peeling oder Bimsstein entfernen