Nasonex Nasenspray rezeptfrei kaufen – Nasonex 50 / 60 / 140 ohne Rezept online bestellen

Nasonex ist ein rezeptpflichtiges Nasenspray das bei Personen ab drei Jahren bei Heuschnupfen oder ganzjährigem Schnupfen verwendet wird. Eine weitere Anwendung findet Nasonex in der Behandlung von Nasenpolypen bei Personen ab 18 Jahren.

  • Heuschnupfen, saisonale allergische Rhinitis, ist eine saisonale allergische Reaktion auf bestimmte Pollen wie die der Frühblüher, Gräser oder auch Sporen von Schimmel.
  • Ganzjähriger Schnupfen, perenniale Rhinitis, entsteht durch empfindliche Reaktionen gegenüber verschiedener Dinge, beispielsweise Tierhaare oder Hausstaub.
    Die Symptome beider Erkrankungen ähneln denen eines Schnupfens. Nasonex kann helfen die Beschwerden zu lindern.
  • Nasenpolypen sind kleine Wucherungen die sich in der Nase befinden. Sie erschweren das Atmen und rufen das Gefühl einer verstopften Nase hervor. Nasonex wird zur Linderung der Beschwerden eingesetzt, indem es die Entzündung mindert und zum Abschwellen der Polypen beiträgt.

Nasonex Nasenspray rezeptfrei online kaufen

In Deutschland kann man Nasonex Nasenspray ohne ärztliches Rezept online bestellen. Es ist möglich Nasonex rezeptfrei und legal in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Ausstellung eines Online Rezepts per Ferndiagnose zu erwerben. Die EU-Verordnung zur Mobilität der Patienten bietet die rechtliche Grundlage hierfür.

Nachdem online ein Formular zur Krankheitsgeschichte des Patienten ausgefüllt wurde, wird das Nasonex Nasenspray von einer Versandapotheke zum Kunden gesendet.

nasonexFolgende Apotheke aus Holland bietet diesen Service an:

Weitere Apotheken, bei denen Sie Nasonex bestellen können:

Preis

Nasonex Preis: Ab 55 Euro

Nasonex ohne Rezept in Europa kaufen

  • Nasonex Nasenspray kann man seriös und legal rezeptfrei online bestellen
  • Die EU-Richtlinie zur Mobilität der Patienten erlaubt es verschreibungspflichtige Medikamente wie Nasonex über eine ärztliche Ferndiagnose im EU-Ausland zu erwerben
  • Die digitale Rezeptausstellung erfolgt über einen Online-Fragebogen.

Wirkstoff von Nasonex

Der Wirkstoff von Nasonex besteht aus Mometasonfuroat aus der Gruppe der Kortikosteroide, wozu auch Kortison gehört. Mometason wird in diversen Formen, beispielsweise in Salben, Cremes oder Lösungen, zu der Behandlung von allergischen Hautkrankheiten verwendet. Es lindert Symptome und bekämpft Entzündungen. Als Mometasonfuroat im Nasenspray kann es helfen eine verstopfte Nase zu befreien sowie Beschwerden wie eine juckende oder laufende Nase zu lindern. In jedem Sprühstoß sind 50 µg Mometasonfuroat enthalten. Mometasonfuroat hilft körpereigene Prozesse zu hemmen, die die Entzündung fördern. Optimal wirkt Nasonex bei regelmäßiger Anwendung um die Beschwerden der Entzündung und Schwellungen nachhaltig zu lindern.

Einnahme und Dosierung

Behandlung bei Heuschnupfen

Nasonex wird bei Personen ab einem Alter von 12 Jahren einmal täglich mit zwei Sprühstößen in jedes Nasenloch angewendet. Nach ärztlicher Absprache kann die Anzahl der Sprühstöße auf vier pro Nasenloch angehoben werden.

Jüngere Personen in einem Alter zwischen drei und elf sprühen je einmal in jedes Nasenloch, ebenfalls einmal täglich.

Die Wirkung tritt in der Regel innerhalb von 12 Stunden nach der ersten Einnahme ein. Unter Umständen kann das Einsetzen der Wirkung auch einige Tage dauern. Daher ist eine regelmäßige Einnahme wichtig.

Behandlung bei Nasenpolypen

Nasonex wird zu der Behandlung von Nasenpolypen nur bei Erwachsenen verwendet. Die reguläre Dosis liegt bei zwei Sprühstößen je Nasenloch einmal täglich. Bei anhaltenden Beschwerden kann die Dosis auf zweimal täglich zwei Sprühstöße je Nasenloch heraufgesetzt werden.
Eine Überdosierung kann zu Erkrankungen der Nebennierenrinde oder einer erhöhten Infektanfälligkeit führen.

Nebenwirkungen

Besonders nach der ersten Einnahme sollte vor allem auf eine mögliche allergische Reaktion geachtet werden, insbesondere falls eine Allergie gegen Kortikoide wie Kortison oder eine Allergie gegen Bindemittel bereits vorliegt. Eine Allergie äußert sich wie folgt:

  • Schwellungen im Bereich des Gesichts, der Zunge oder des Rachens
  • Atembeschwerden oder -geräusche
  • Nesselausschlag
  • Schluckbeschwerden

Sollte eines dieser Symptome auftreten ist es dringend zu empfehlen einen Arzt aufzusuchen.

Insgesamt ist Nasonex überwiegend gut verträglich. Bei einigen Patienten kann es jedoch zu Nebenwirkungen kommen. Häufige Nebenwirkungen bestehen in:

  • Kopfschmerzen
  • Reizerscheinungen im Nasen- und Halsbereich
  • Entzündung des Rachens
  • Nasenbluten (insbesondere bei Behandlung von Nasenpolypen mit erhöhter Dosis)
  • Brennen in der Nase
  • Geschwüre in der Nase
  • Infektion der Atemwege
  • Niesen

Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte der Arzt oder Apotheker informiert werden.

Bei einigen Vorerkrankungen muss vor Einnahme eine Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker erfolgen. Dies gilt für infektiöse Erkrankungen oder Tuberkulose, Mukoviszidose oder bei Einnahme weiterer kortikosteroidhaltiger Medikamente.
Eine ärztliche Meinung ist ebenfalls notwendig bei Infektionen oder andauernden Reizungen der Nase oder des Rachens, einem geschwächten Immunsystem oder einer Einnahmedauer des Sprays von mehreren Monaten oder länger.

Wann darf Nasonex nicht verwendet werden?

Unter Umständen darf Nasonex nicht verwendet werden. Dies gilt wenn eine Virusinfektion der Nase vorliegt oder Operationen beziehungsweise Verletzungen der Nase vorausgegangen sind. Auch bei einer Überempfindlichkeit den Inhaltsstoffen gegenüber darf die Einnahme nicht fortgeführt werden.

Das Arzneimittel muss geschützt vor Hitze und Frost aufbewahrt werden und ist nach Anbruch maximal zwei Monate verwendbar.