Seretide rezeptfrei kaufen – Seretide Diskus und Evohaler ohne Rezept online bestellen

Das Medikament Seretide ist ein Inhalationspulver und eine Packung enthält 60 Stück. Es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Medikament. Der Anbieter ist die docpharm Arzneimittelvertrieb GmbH & Co. KGaA in Karlsruhe.

Seretide rezeptfrei online kaufen

In Deutschland kann man Seretide ohne ärztliches Rezept online bestellen. Es ist möglich Seretide rezeptfrei und legal in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Ausstellung eines Online Rezepts per Ferndiagnose zu erwerben. Die EU-Verordnung zur Mobilität der Patienten bietet die rechtliche Grundlage hierfür.

Nachdem online ein Formular zur Krankheitsgeschichte des Patienten ausgefüllt wurde, wird das Seretide von einer Versandapotheke zum Kunden gesendet.

seretideFolgende Apotheke aus Holland bietet diesen Service an:

Außerdem wird Seretide auch von diesen Online-Apotheke angeboten:

Preis

Seretide Preis: Ab 74,50 Euro

Seretide ohne Rezept kaufen in Europa

  • Seretide kann man seriös und legal rezeptfrei online bestellen
  • Die EU-Richtlinie zur Mobilität der Patienten erlaubt es verschreibungspflichtige Medikamente wie Seretide über eine ärztliche Ferndiagnose im EU-Ausland zu erwerben
  • Die digitale Rezeptausstellung erfolgt über einen Online-Fragebogen.

Das Einsatzgebiet des Medikaments

Das Medikament Seretide wird bei Asthma bronchiale angewandt. Des Weiteren wird Seretide bei COPD (der chronischen Lungenerkrankung), bei chronischer Bronchitis und bei Lungenblähung eingesetzt.

Bei akuten Anfällen ist Seretide nicht empfehlenswert. Wenn nach der Einnahme des Medikaments auf einmal Atemnot eintritt, soll umgehend ein Arzt konsultiert werden.

Die Wirkung und seine Wirkstoffe

Die Tabletten enthalten den aktiven Wirkstoff Salmeterol xinafoat. Bei einer Einzeldosis entspricht dies 72,64 Mikrogramm. Außerdem ist der Wirkstoff Salmeterol enthalten. Bei einer Einzeldosis entspricht dies 50 Mikrogramm. Ein weiterer Inhaltsstoff ist Fluticason 17-propionat, was bei einer Einzeldosis 250 Mikrogramm ausmacht.

Außerdem sind in Seretide enthalten

Lactose-1-Wasser, das proteinhaltig ist (inhalieren)
Lactose zum Inhalieren (proteinhaltig)

Der Beipackzettel enthält alle wichtigen Informationen zum Medikament Seretide. Darin können Sie lesen, wie das Medikament anzuwenden und einzunehmen ist. Der genaue Wortlaut der Tabletten lautet Seretide 50 μg/250 μg Diskus Inhalationspulver. Bei allen anfallenden Fragen konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie setzen sich die Wirkstoffe zusammen? – Wirkungsweise

Wirkstoff Salmeterol

An den Rezeptoren, die sich innerhalb der Bronchien befinden, bindet sich das Salmeterol. Rezeptoren sind eigene Stellen im Bronchialapparat. Dort kommt es durch den Wirkstoff zum Erschlaffen in der Muskulatur der Bronchien. Die verengten Bronchien erweitern sich durch Salmeterol, was zu einer verbesserten und erleichterten Atmung führt. Der zähflüssige Schleim, der sich durch die Krankheit bildet, kann ebenfalls leichter abgehustet werden.

Wirkstoff Fluticason

Dieser Wirkstoff ist mit Kortison verwandt. Fluticason ist dem Stoff des Kortisons ähnlich. Der Körper stellt das Kortison selbst her. Kortison ist den Hormonen zuzuordnen und Fluticason hilft, entzündliche Prozessen entgegenzuwirken. Diese chronischen, entzündlichen Prozesse werden gemindert, wie beispielsweise bei krankhaft entzündeten Atemwegen.

Der Fluticason Wirkstoff hilft auch dabei, körpereigene Reaktionen und Prozesse zu hemmen. Bei chronisch entzündlichen Prozessen wird die Entzündung immer mehr vorangetrieben. Die chronischen Entzündungen multiplizieren sich und es kommt zu Schwellungen der Schleimhaut, wie auch der Haut. Dies kann zu vielen Beschwerden führen und das Medikament hilf am besten bei regelmäßiger Anwendung.

Die Anwendung und seine Einnahme

Für welche Altersgruppe kommt das Medikament infrage?

Bei Kindern unter 12 Jahren:

Das Medikament Seretide soll bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Bei Erkrankungen der Atemwege gibt es für diese Altersgruppe besser geeignete Medikamente.

Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren:

Bei Kindern sowie Jugendlichen bis 18 Jahren soll Seretide nur bedingt angewandt werden. Dazu ist der Rat des Arztes oder Apothekers einzuholen.

Die Dosierung der Arznei Seretide 50 μg/250 μg Diskus Inhalationspulver

Die genaue Dosierung sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Diese variiert von Erkrankung zu Erkrankung und auch Schweregrad.

Dosierungsempfehlungen zu Seretide lauten jedoch

Asthma bronchiale:

  • bei Jugendlichem ab 12 Jahren, sowie Erwachsenen
  • die Einzel-/Gesamtdosis: eine Einzeldosis bis zu 2-mal täglich
  • der Zeitpunkt: jeweils morgens und abends

Bei COPD (chronisch obstruktiver Lungenerkrankung):

Für die COPD Erkrankung gibt es eine Dosierung mit einem geeigneten Wirkstoffgehalt.

Das Überschreiten der Gesamtdosis sollte nicht eigenmächtig getätigt werden. Es ist immer der Rat des Arztes oder Apothekers einzuholen.

Wie wird Seretide angewendet?

Das Medikament Seretide ist zu inhalieren und Ihr Arzt sollte Sie beraten. Verwenden Sie Seretide nur, wenn Sie sicher sind, wie das Arzneimittel verwendet wird.

Wie lange ist die Anwendungsdauer?

Die Behandlungsdauer und Therapie richtet sich nach den Beschwerden des jeweiligen Patienten. Diese kann nur Ihr behandelnder Arzt festlegen. Seretide darf über einen längeren Zeitraum eingenommen werden und ist hier nicht zeitlich begrenzt.

Was tun bei einer Überdosierung?

Bei einer Überdosierung können verschiedenen Symptome auftreten. Diese können Symptome wie Kopfschmerzen, Zittern oder eine Pulsbeschleunigung sein. Wenn Sie glauben, eine erhöhte Dosis erwischt zu haben, wenden Sie sich rasch an Ihren Arzt.

Wenn auf die Einnahme vergessen wurde, sollen Sie zum nächsten Zeitpunkt nicht die doppelte Dosis nehmen.

In der Regel gilt, dass besonders bei alten Menschen auf eine sorgfältige Dosierung zu achten ist. Sollten Kinder und Jugendliche Seretide einnehmen, ist auch in diesem Fall auf große Sorgfalt bei der Einnahme zu achten.

Der Arzt kann eine andere Dosis, als auf dem Beipackzettel angegeben, bestimmen. Ihr Arzt dosiert die Behandlung nach seinem Ermessen und nach Ihrem Krankheitsbild. Es sind die Anweisungen des Arztes zu beachten und sich nach seinen Therapieangaben zu richten.

Die Risiken und Nebenwirkungen

Die bekannten Nebenwirkungen von Seretide 50 μg/250 μg Diskus Inhalationspulver:

Von Nebenwirkungen spricht man, wenn sich unerwünschte Wirkungen einschleichen. Diese können bei der Einnahme eines Medikaments auftreten.

Gibt es unerwünschte Nebenwirkungen?

  • Reizungen im Mundraum und im Rachenraum
  • heisere Stimme
  • Hefepilzinfektionen, wie zum Beispiel der Mundsoor
  • Kopfschmerzen
  • Zittergefühl
  • Überempfindlichkeitserscheinungen auf der Haut
  • Herzrasen
  • beschleunigter Puls
  • Atemwegsinfekte, wie zum Beispiel Lungenentzündung, Bronchitis, Rachenentzündung und
  • Nebenhöhlenentzündung
  • Störungen im Salzhaushalt des Körpers, wie etwa Kaliummangel
  • Muskelkrampf
  • Knochenbrüche
  • Einblutungen im Gewebe

Wenn Sie eine Veränderung bei sich bemerken, oder eine Bewusstseinsstörung, konsultieren Sie Ihren Arzt, sowie Ihren Apotheker.

Die nachfolgenden Nebenwirkungen sind bei zumindest einem Patienten von 1000 Behandelnden aufgetreten.

Was muss beachtet werden?

Wenn Seretide abrupt abgesetzt wird, kann es zu Komplikationen kommen. Daher ist es sinnvoll, die Therapie langsam abzusetzen. Die Dosis soll schrittweise ausgeschlichen werden. Hier ist es empfehlenswert, den Arzt oder Apotheker zu konsultieren.

Seretide hat Stoffe, welche man eventuell zu den Dopingstoffen zählen kann. Auch hier ist es ratsam, den Arzt oder Apotheker zu befragen.

Bei einer Kortikoid-Allergie ist Vorsicht geboten!

Auch Vorsicht ist bei einer Allergie gegen Kuhmilch geboten.

Dieselbe Vorsicht ist bei einer Allergie gegen Milchproteine walten zu lassen.

Bei der Einnahme von anderen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen. Informieren Sie Ihren behandelnden Arzt bitte über jede weitere Medikamenteneinnahme, um Wechselwirkungen auszuschließen!

Die Wechselwirkungen

Bei einer gleichzeitigen Einnahme von mehreren Medikamenten können Wechselwirkungen auftreten. Die gleichzeitige Einnahme kann zu Wirkungen, wie auch Nebenwirkungen der verschiedenen Medikamente führen.

Zu beachtende Gegenanzeigen

In den Gegenanzeigen erfahren Sie, ob es irgendwelche Umstände gibt, die gegen eine Einnahme sprechen. Auch wird erwähnt, für welche Altersgruppen das Arzneimittel nicht geeignet ist. Ob eine Schwangerschaft oder die Stillperiode gegen das Medikament sprechen, wird nachfolgend auch angeführt.

Gegenanzeigen gibt es immer bei einer Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe.

Unter gewissen Umständen spricht die Einnahme dagegen bei (Ihr Arzt ist jedoch unbedingt um Rat zu fragen):

  • einer Lungentuberkulose
  • bei verschiedenen Herzerkrankungen, wie etwa Herzrhythmusstörungen
  • bei Diabetes mellitus (der Zuckerkrankheit)
  • bei einer Schilddrüsenüberfunktion
  • bei Störungen des Salzhaushaltes, wie beispielsweise Kaliummangel
  • bei Nebennierenrindenerkrankungen

In der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft und auch in der Stillzeit soll bitte der Arzt informiert werden. Bei schwangeren Frauen sind unterschiedliche Überlegungen anzustellen. Ob das Medikament Seretide in der Schwangerschaft eingenommen werden kann, entscheidet der behandelnde Arzt.

Wenn eine stillende Mutter das Medikament einnimmt, gibt es gegenwärtig keine Einwendungen, die gegen eine Einnahme sprechen. Bei einer Gegenanzeige ist es aber sinnvoll, den Rat eines Arztes oder Apothekers einzuholen. Der Therapienutzen kann unter Umständen höher liegen, als eine Gegenanzeige bei diesem Medikament.

Die Aufbewahrung

Das Medikament Seretide ist hitzegeschützt aufzubewahren.